Beiträge

Aktuelles, Innovation, Marktstudien, Technologien

Wirksamkeit von geförderten FuE-Projekten auf den Mittelstand

Um sich von Wettbewerbern am Markt abzuheben, sind Unternehmen bestrebt ihre Marktposition durch neue Innovationen auszubauen. Dies gelingt im Wesentlichen durch Steigerung der technologischen Kompetenz oder durch den Ausbau, bzw. durch Verbesserung des eigenen Leistungsangebots 1.
Klein- und mittelständische Unternehmen sind zur Umsetzung ihrer Innovationen auf Fördermittel angewiesen. Dafür stellt der Bund rund 12 Milliarden Euro über verschieden Förderinstrumente zur Verfügung 2. Ein Beispiel hierfür ist das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).
Laut der Studie „Wirksamkeit der geförderten FuE-Projekte des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)“ sind besonders Kleinstunternehmen auf Förderungen zur Umsetzung ihrer FuE-Projekte angewiesen 1. Größere Unternehmen nutzen das Fördermittelangebot, um ihre FuE-Vorhaben schneller umzusetzen oder den Umfang der FuE-Projekte größer zu gestalten 1. Insbesondere Unternehmen im Verbund mit Forschungseinrichtungen sind auf staatliche Subventionen angewiesen, da die Unternehmen nicht die zusätzliche finanzielle Belastung aufbringen können 1.

Die Anzahl an gestarteten ZIM-Projekten variiert je nach Branche stark. Vorwiegend nutzen Unternehmen aus dem Maschinenbau, Hersteller von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen sowie IT- und Wissenschaftsdienstleister das Förderinstrument, um Ihren technologischen Vorsprung gegenüber den Wettberbern auszubauen 1.

Abgeschlossene Projekte wirken sich laut Studie durchaus positiv auf den Umsatz der Unternehmen aus. Im Schnitt konnten 74 % 1 der Unternehmen ihren Umsatz steigern und rund 44 % 1 ihren Export erhöhen. Besonders positiv haben sich abgeschlossene Kooperationsprojekte ausgewirkt. Insgesamt 90 % 1 der Unternehmen konnten demnach ihre strategischen Partnerschaften ausbauen 1.

1 Quelle: http://www.zim-bmwi.de/download/studien-evaluationen/expertise-zim-fue-projekte_2013.pdf, Mittelstand (ZIM) – FOKUS: 2013 abgeschlossene ZIM-SOLO- und ZIM-KOOP-Projekte, RKW Kompetenzzentrum, März 2016, Internetzugriff: 2017

2 Quelle: https://www.bundesregierung.de/Content/DE/StatischeSeiten/Breg/Reformprojekte/hightech-strategie-2007-06-05-innovationsstrategien-2.html, Internetzugriff: 2017

Hinweis: Dieser Beitrag erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Trotz aller Sorgfalt, die bei der Erstellung angewandt wurde, können wir keine Gewähr für die Richtigkeit aller Informationen und Daten geben.

CAD-Modell, Webdesign, Modellieren

Die Maschinenbau- und Anlagenbaubranche im Überblick

Mit einem Umsatz von rund 235 Mrd. € ist der Maschinen- und Anlagenbau hinter der Kraftfahrzeugindustrie die umsatzstärkste Branche in Deutschland 1. In den rund 6.400 Unternehmen sind ca. 1 Mio. Beschäftigte angestellt 2. Laut dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) waren die deutschen Unternehmen in 2012 mit ca. 16 % am globalen Maschinen- und Anlagenbau-Export beteiligt und damit Exportweltmeister Nummer eins 2. Gemessen am Umsatz liegt Deutschland nach China und den USA auf Platz drei 2. Einer der wesentlichen Gründe für den Erfolg der deutschen Wirtschaft, ist die Bereitschaft in Forschung- und Entwicklungsprojekte (FuE) zu investieren. Gemessen am Umsatz sind die folgenden Branchen am profitabelsten 2:

  1. Robotik und Automation
  2. Antriebstechnik
  3. Apparate- und Gerätebau für Prozesstechnik
  4. Maschinen und Komponenten für die Automatisierungstechnik
  5. Maschinen für vorwiegend mobile Anwendung
  6. Nahrungsmittel‐ und Verpackungsmaschinen
  7. Textilmaschinen

Forschung und Innovation im Maschinenbau

Rund 97 % der deutschen Maschinenbauunternehmen sind Innovationsführer oder frühe Folger 2. Der Mittelstand ist im Maschinenbau stark vertreten. Rund 87 % der Unternehmen haben weniger als 250 Mitarbeiter 3. Gerade in den kleineren Unternehmen fehlt es oft an Kapazitäten, um in FuE-Projekte zu investieren, daher stellt der deutsche Staat in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union unterschiedliche Förderinstrumente zur Verfügung. Ein Beispiel dafür ist das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), welches technologie- und branchenoffen aufgestellt ist. Insgesamt haben 55 % der Unternehmen FuE-Projekte in 2014 durchgeführt 3. Dafür wurden rund 6,2 Mrd. € investiert 3. Circa 64 % der Ausgaben wurden für Personalkosten aufgewendet 3.

1 Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/241480/umfrage/umsaetze-der-wichtigsten-industriebranchen-in-deutschland/, Internetzugriff: 2017

2Quelle: VDMA-McKinskey-Broschüre, „Zukunftsperspektive deutscher Maschinenbau Erfolgreich in einem dynamischen Umfeld agieren“

3 Quelle: VDMA, „Kennzahlen zu Forschung und Innovation im Maschinenbau“, März 2016

Hinweis: Dieser Beitrag erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Trotz aller Sorgfalt, die bei der Erstellung angewandt wurde, können wir keine Gewähr für die Richtigkeit aller Informationen und Daten geben.